Beispiele privater Projekte des City-Konjunkturprogramms

Durch Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten werden die Immobilien attraktiver gestaltet und aufgewertet. Sie befinden sich alle in exponierter Lage und haben großen Einfluss auf die Außenwirkung der Stadt. Die zahlreichen privaten Sanierungsprojekte zeigen ihre Wirkung.

Das Gesicht der Hanauer Innenstadt verändert sich: Die Großprojekte der Stadt in Kombination mit den zahlreichen privaten Einzelmaßnahmen steigern die Aufenthaltsqualität und den Erlebnisfaktor in der Innenstadt. Inzwischen haben sich neue Geschäfte in der Innenstadt angesiedelt.

Darunter befinden sich auch Einzelhändler, die sich erst jetzt mit dem umfassenden Umbau der Innenstadt, für den Standort Hanau entschieden haben.

Foto: Hammerstraße 11 nach der SanierungFoto: Hammerstraße 11 vor der Sanierung
Hammerstraße 11 Die energetische Fassadensanierung führt zu einer Klärung und Aufwertung der Außenansicht des Objektes und zur Aufwertung der Hammerstraße. Die Renovierungs- und Gestaltungsarbeiten beziehen sich auf das gesamt Gebäude, sowohl die Fassade als auch die Ladengestaltung. Die Fassadengestaltung mit für die 50er Jahre typischen Stilelementen konnte freigelegt und hervorgehoben werden (Fotos: NH ProjektStadt)
Foto: Rosenstraße 16 nach der SanierungFoto: Rosenstraße 16 vor der Sanierung
Rosenstraße 16 Die energetische Fassadensanierung führt zu einer Aufwertung der Außenansicht des Objektes und damit zur Aufwertung der Rosenstraße. Die Renovierungs- und Gestaltungsarbeiten beziehen sich auf das gesamte Gebäude. Hier wird in Zukunft trendige Mode für ein junges Publikum im oberen Preissegment angeboten. Neben der gewerblichen Nutzung im Erd- und ersten Obergeschoss entstanden moderne und hochwertige Wohnflächen in der Hanauer Innenstadt. Bauzeit (Fotos: NH ProjektStadt)

Architekturpreis:
„Vorbildliche Bauten im Lande Hessen“

Sanierung und Revitalisierung eines Wohn- und Geschäftshauses Rosenstraße 16, Hanau

Aus der Begründung der Jury:
Aus einer scheinbar unattraktiven Bauaufgabe ist ein sehr attraktives Ergebnis entstanden. Im Innenbereich einer Mittelstadt haben die Architekten es verstanden, sich dem Sog der Mittelmäßigkeit zu entziehen und mit wenigen, aber gekonnt eingesetzten Mitteln zur Aufwertung der eher kleinstädtischen Situation beizutragen.

Foto: Langstraße 27-29 nach der SanierungFoto: Langstraße 27 und 29 vor der Sanierung
Langstraße 27 und 29 Die Immobilien wiesen einen Sanierungsrückstand auf, das Vordach zur Passage musste aufgrund massiver Baufälligkeit abgerissen werden. Zum Umbau und zur Modernisierung gehörten die Neugestaltung der Fassade und die Aufwertung der Passage. Die Maßnahmen beider Immobilien waren aufeinander abgestimmt, so dass eine klare, aufgeräumte Gebäudefront mit ihren individuellen Eigenheiten deutlich erkennbar wird. In der Folge konnte für ein Geschäft (von dreien) ein Nachmieter mit einem sehr hochwertigen Angebot an Herrenoberbekleidung gefunden werden. Bauzeit: 2012-2013 (Fotos: NH ProjektStadt)
Close Print