Erschließungshof Platenstraße Nord

Die Platensiedlung ist ein ehemaliges Areal amerikanischer Streitkräfte in Frankfurt. Die Wohnbereiche Platensiedlung Nord und Süd sind – selbst im unmittelbaren Erschließungsbereich der Häuser – durch sehr autogerechte Erschließungsbereiche, breite Straßen, überdimensionierte Stellplatzflächen aber nur sehr schmale Fußwegeverbindungen gekennzeichnet.

 

Gleichzeitig weist die Siedlung einen bemerkenswerten Baumbestand und breite Grünflächen zwischen den Häuserzeilen auf. Die öffentliche Nutzbarkeit dieser Flächen ist allerdings auf Grund der geringen Qualifizierung ausbaubedürftig. Zwischen den Wohnblöcken finden sich alternierend jeweils ein Erschließungsbereich und eine Grünfläche. Im Zuge der Nachverdichtung der Platensiedlung Nord ist vorgesehen, die im Eigentum der Wohnungsbaugesellschaft befindlichen grünen Höfe mit Tiefgaragen zu unterbauen.

Ziel des Projektes ist es, einen Erschließungshof modellhaft umzugestalten und zu qualifizieren, sodass er den Anforderungen an eine gute Fuß-/Radwegeerschließung besser gerecht wird. Zudem sollen die Aufenthaltsqualitäten entwickelt und die Wahrnehmung durch die Bewohner*innen verbessert werden. Das Projekt soll in enger Abstimmung mit der Wohnungsbaugesellschaft und den Bewohnern durchgeführt werden. Es soll beispielgebend sowohl für die übrigen Erschließungsbereiche der Platensiedlung Nord als auch für die später zur Nachverdichtung anstehende Platensiedlung Süd sein.

Close Print