Durchwegung des Grünen Ypsilon

Eine zentrale Funktion des 'Grünen Ypsilon' ist die Schaffung einer durchgängigen Grünverbindung vom Grüneburgpark im Süden zum GrünGürtel im Westen und dem Anschluss an eine übergeordnete Grünverbindung beginnend im Sinaipark im Osten. Das Projektgebiet ist ein fehlender Abschnitt in dieser Grünverbindung.

 

Da das Fördergebiet unterdurchschnittlich mit öffentlich nutzbaren Freiflächen versorgt ist, kommt der Entwicklung linearer Grünverbindungen eine hohe Bedeutung zu, um letztlich auch den Zugang zu Grünflächen außerhalb des Fördergebietes zu ermöglichen bzw. zu verbessern.

Ziel der Planung des Projektes ist in einem ersten Schritt das Herstellen einer Wegeverbindung zwischen der Platenstraße im Norden und dem Sportplatzband im Süden. Mit der Fortführung der Wegeverbindung durch das Sportplatzband findet das Projekt seine logische Fortsetzung nach Süden und schafft damit auch den Lückenschluss in einem derzeit noch nicht vollständig durchwegbaren Bereich. Hiermit wird die Verbindung zur Grünachse westlich der Bundesbank entlang der Rosa-Luxemburg-Straße geschlagen. Über die Miquelanlage ist der Zugang in den Grüneburgpark möglich.

Close Print