Umgestaltung des öffentlichen Raumes

Neugestaltung des öffentlichen Raumes: Neue Stadtmöbel und Baumpflanzungen (Foto: Hessen Agentur)

Zentrale Maßnahme der Umsetzung des Förderprogramms in Viernheim ist die Umgestaltung des öffentlichen Raumes. Hierzu zählen insbesondere der Umbau der Fußgängerzone und ihrer Randbereiche sowie die Umgestaltung des Rathaus-Quartiers und des Satonévri-Platzes.

 

Die Erneuerung des Pflasters, Aufwertungen durch Lichtinstallationen, zeitgemäße Möblierung sowie neue Bepflanzung tragen in weiten Teilen der Innenstadt inzwischen dazu bei, den Kernbereich als urbane Stadtmitte zu gestalten und zu beleben.

 

Der I. Bauabschnitt wurde im Juni 2014, der II. Bauabschnitt im Dezember 2015 eröffnet. Derzeit ist der ehemals IV. Bauabschnitt in der Umsetzung. Dieser große Platz zwischen Rathaus und Kirche hat für die Aufenthaltsqualität des gesamten Innenstadtbereiches eine herausgehobene Bedeutung, da hier zahlreiche Veranstaltungen, wie z.B. das Stadtfest, die Sommerbühne, der Weihnachtsmarkt ihren Standort in einem künftig deutlich angenehmeren, modernen Ambiente haben werden. Die Bauarbeiten auf dem Platz, um die Kirche herum und in der angrenzenden Kettelerstraße werden Mitte 2016 abgeschlossen sein. In einem nächsten Schritt ist die Aufwertung des Satonevri-Platzes vor der öffentlichen Stadtbücherei geplant, ursprünglich als III. Bauabschnitt vorgesehen.

 

Ausführliche Projektbeschreibung

Close Print