Anreizprogramm

Dieses stark sanierungsbedürftige Haus direkt am Obermarkt wird seit Ende 2016 als Pilotprojekt mit Hilfe des kommunalen Anreizförderprogramms saniert (Foto: Stadt Frankenberg (Eder)

Identität und Charme der Frankenberger Altstadt erwachsen unmittelbar aus dem einheitlichen Bild des weitgehend erhaltenen historischen Fachwerkensembles. Erhalt und Freilegung der historischen Fachwerkfassaden und deren denkmalgerechte Sanierung sowie energetische Ertüchtigung sind Gegenstand des eigenen Anreizprogramms, mit Hilfe dessen private Eigentümer aktiviert, beraten und unterstützt werden, wenn sie die eigene Immobilie – orientiert an den Gestaltungsvorgaben der Stadt – wieder instand setzen möchten.

 

Der denkmalgerechte Erhalt sowie Wetter- und Klimaschutz des Fachwerkbestandes erfordern einen gegenüber anderen Gebäuden wesentlich höheren Aufwand, so dass private Eigentümer einer Investitition eher skeptisch gegenüber stehen. Deshalb bedarf es neben finanzieller Unterstützung insbesondere der Aktivierung, Information und Beratung privater Eigentümer. Die Grundlage hierfür bildet das Kernbereichmanagement. Darüber hinaus kann der Eigentümer vertiefende Beratungen und Untersuchungen durch (örtliche) Bausachverständige in Anspruch nehmen.

Close Print