Finanzierung

Die Finanzierung der Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes wurde mit Hilfe der Förderung aus dem Städtebauförderprogramm Aktive Kernbereiche in Hessen (heute: Lebendige Zentren) möglich.

 

Für die Gesamtinszenierung des Standortes wurden räumliche und inhaltliche Maßnahmen kombiniert. Dies waren insbesondere der mit Städtebaufördermitteln errichtete Kulturpavillon in Wald-Michelbach, in dem eine Servicestelle der Wirtschafts- und Tourismusförderung der Gemeinden Grasellenbach und Wald-Michelbach angesiedelt ist.

 

Zusätzlich trug ein kommunales Anreizprogramm im Rahmen der Städtebauförderung dazu bei, dass Fassaden und Geschäftsflächen modernisiert und somit die unmittelbare Umgebung des Bahnhofs attraktiv und zeitgemäß gestaltet werden konnte. Daneben unterstreicht ein einheitliches Informationssystem im gesamten Kernbereich die Gesamtinszenierung des Tourismusbahnhofs.

 

In die Reaktivierung der 9,6 kilometerlangen Draisinenstrecke zwischen Mörlenbach und Wald-Michelbach erfolgte u.a. aus Fördermitteln des Kreises und des Landes.


Gesamtausgaben

Rund 1,15 Mio. Euro aus dem Städtebauförder-
programm Lebendige Zentren

Close Print