Zukunft Stadtgrün

„Stadtgrün ist ein wichtiges Zukunftsthema gerade in Zeiten einer verstärkten Nachverdichtung von Wohnquartieren. Mit dem Programm werden Stadt- und Grünentwicklung miteinander verknüpft. Das ist gerade auch vor dem Hintergrund der bereits heute spürbaren Auswirkungen der globalen Klimakrise ein vernünftiger Ansatz. Denn grüne Oasen in der Stadt helfen den Städten sich an den Klimawandel anzupassen“, so Umweltministerin Priska Hinz bei der Übergabe der Aufnahmeschreiben in Frankfurt am Main am 05. September 2018. 

 

In diesem Jahr konnten vier neue Standorte in das Förderprogramm Zukunft Stadtgrün aufgenommen werden.

 

  • Fulda: Westpark und neue Grünstrukturen in Fulda
  • Geisenheim: Kernstadt (2018)
  • Kelsterbach: Klimainsel Kelsterbach
  • Maintal: Ortskern und angrenzendes Mainufer

Programmprofil

 

Das 2017 neu aufgelegte Städtebauförderprogramm "Zukunft Stadtgrün in Hessen" unterstützt hessische Kommunen, um mehr und qualitativ hochwertigere grüne Infrastruktur zu gestalten, denn die Schaffung und Aufwertung grüner Infrastruktur ist ein wichtiges Zukunftsthema. Besonders vor dem Hintergrund der erforderlichen Innenentwicklung für mehr Wohnraum ist die Förderung der nachhaltigen Qualität und Ausstattung von allen Quartieren mit Stadtgrün von großer Bedeutung.

 

Grün- und Wasserflächen, begrünte Straßen und Plätze sowie Parks und Gärten sind häufig die attraktivsten Bereiche einer Stadt. Neben den sozialen Vorteilen einer gerechten Verteilung solcher Flächen sind sie von enormer Bedeutung, um die bereits heute spürbaren Auswirkungen des Klimawandels abzufedern. In diesem Sinne verknüpft das Bund-Länder-Programm „Zukunft Stadtgrün“ Stadtentwicklung und Grünentwicklung miteinander.


Inhaltliche Schwerpunkte des Förderprogramms sind insbesondere:

 

  • die Herstellung, Weiterentwicklung oder Qualifizierung von Grünflächen und begrünten Freiflächen
  • die Grünvernetzung und Umweltgerechtigkeit
  • der Erhalt der biologischen Vielfalt
  • die Begrünung von Bauwerken / grauer Infrastruktur
  • die Einbindung und Nutzung urbaner Gärten / die Umweltbildung

 


Parkanlage in urbanem Umfeld (Foto: HA Hessen Agentur GmbH)
Close Print