Nachhaltiges Wohnumfeld

Programmprofil


Der anhaltend hohe Bedarf an bezahlbarem Wohnraum in Hessen, vor allem in der Metropolregion FrankfurtRheinMain, macht neben der vorrangigen Innenentwicklung die Realisierung neuer Wohnquartiere erforderlich. Diese neuen Wohnquartiere sollen einen Beitrag zur Wohnraumversorgung für alle leisten, ein gutes soziales Miteinander der Bewohnerschaft fördern und zum schonenden Umgang mit Ressourcen beitragen.

 

Mit dem Landesprogramm „Nachhaltiges Wohnumfeld – Konzepte und Baulanddialoge“ und dem Landesprogramm „Nachhaltiges Wohnumfeld – Investitionen“ wird das Land ab 2020 die Entwicklung neuer Wohngebiete unterstützen. Gefördert werden

 

  • zukunftsweisende städtebauliche Konzepte für neue Wohnquartiere oder Wettbewerbe nach RPW,
  • die Beteiligung der Bürgerschaft in Form von Baulanddialogen sowie
  • investive Maßnahmen zur Realisierung eines nachhaltigen Wohnumfelds, z.B. Maßnahmen zur Schaffung von sozialer Infrastruktur, von nachhaltiger Mobilitätsinfrastruktur, von Grün-, Wasser- und Freiflächen im Quartier, zur Begrünung von Bauwerken, Modellprojekte und Innovationen u.a.
Mit dem Landesprogramm wird das Land ab 2020 die Entwicklung neuer Wohngebiete unterstützen (Foto: HA Hessen Agentur GmbH)

Konditionen, Antragstellung und Antragsberechtigte

Nähere Informationen zum Programm, zu den Konditionen, den Antragsberechtigten und zum Antragsverfahren können den Programminformationen (siehe Dateien zum Download) entnommen werden.

Close Print