Bildungszentrum Gießen Nord

Bildungszentrum Gießen Nord - Aussenansicht (Foto: ZAUG gGmbH)

Das Bildungszentrum Gießen Nord wurde 2014 eröffnet und aus dem Programm Soziale Stadt sowie Schulbaumitteln gefördert. Das Zentrum ist ein Ort für lebenslanges Lernen im Sozialraum. Damit wurde einer der zentralen Forderungen aus dem Integrierten Handlungskonzept entsprochen. Das kostenlose und niederschwellige Angebot des Bildungszentrums ist für Erwachsene konzipiert. Eigentümerin des Bildungszentrums ist die Universitätsstadt Gießen, die damit das Thema Bildung im Sozialraum fördert; gestaltet wird das Bildungszentrum durch das Zentrum Arbeit und Umwelt – Gießener Gemeinnützige Berufsbildungsgesellschaft mbH (ZAUG gGmbH) und das Landgraf-Ludwigs-Gymnasium. Der verfolgte Multifunktionsansatz vereint das ZAUG-Selbstlernzentrum, das Grundbildungszentrum, BIWAQ sowie Räumlichkeiten für das Landgraf-Ludwigs-Gymnasium. Zudem ist die Koordinationsstelle des Bildungsverbundes Gießen Nord an das Selbstlernzentrum angegliedert. Das Bildungszentrum liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Nordstadtzentrum mit Sitz des Stadtteil- und Quartiersmanagements; dadurch können Synergien optimal genutzt werden. Das Bildungszentrum hat sich zu einem lebendigen Ort des Wissens und der Begegnung in der Gießener Nordstadt etabliert.

Close Print