Experiment Innenstadt - Erfahrungsaustausch am 08. Dezember 2021

Jeder neue Weg, jede Weiterentwicklung, jeder Fortschritt beginnt mit einer Idee. Um herauszufinden, ob sich eine Idee tatsächlich umsetzen lässt, braucht es ein gewisses Maß an Gewagtheit und letztlich den Mut zum Experiment. Am Anfang von Vielem, was heute für uns ganz und gar selbstverständlich ist, stand – neben der Kreativität der Verantwortlichen, der Bereitschaft, auch mal andere Wege zu gehen und dem bedingungslosen Willen, Neues auszuprobieren – der Mut zum Experiment.

 

Stadtentwicklung hat seit jeher auch einen experimentellen Charakter. Die Herausforderungen für unsere Innenstädte und Zentren sind groß: Die Folgen der Pandemie, der angespannte Wohnungsmarkt, der Klimawandel etc. fordern uns alle als Mitverantwortliche für die Zukunft unserer Innenstädte heraus, neue Wege einzuschlagen.

 

Deshalb widmen wir uns im Rahmen einer weiteren Veranstaltung zum Erfahrungsaustausch Städtebauförderung am 8. Dezember dem „Experiment Innenstadt“. Welche kreativen Lösungen werden in unterschiedlichen Handlungsfeldern ausprobiert? Wo wird heute schon experimentiert? Welche Instrumente halten Forschung und Wissenschaft bereit? Wo werden erfolgreich Praxisbeispiele umgesetzt? Die Handlungsfelder „Innenstadt als Ort für Arbeit, Wohnen und Handel“, „Öffentliche Räume neu denken“ und „Innenstadt - grün, gesund und klimaresilient“ stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung.


Veranstaltungsunterlagen

Die Stadt neu denken

(PDF / 6,62 MiB)

Das Prinzip Schwammstadt

(PDF / 9,63 MiB)

Close Print